Mittwoch, 19. August 2015

"love is all you need."

Als ich mit dem Nähen begonnen habe, hat die Mutter einer Freundin, die beide etwas vor mir angefangen hatten zu nähen, sich relativ bald eine Stickmaschine zugelegt. Ich war begeistert. Hin und weg. Damit erschlossen sich für mich ganz neue Welten und ich wollte uuunbedingt auch eine haben. Das ist bis zum heutigen Tag eine Illusion geblieben. Aber ich glaube das ist auch okay so. Ich finde Stickereien zwar immer noch sehr schön, andererseits denke ich, dass ich sie nicht ausreichend nutzen würde und und und UND das Geld natürlich (aber das nur als kleine Randbemerkung *gg)

Wie auch immer. Die Stickmaschine ist derzeit beerdigt, aber die Trends ändern sich ebenfalls mit. So kann man auf diversen Blogs, Instagramaccounts & Co. seit längerer Zeit nun die Plotter bestaunen...auch solche Wundermaschinen...und ebenfalls mit "habenwollen"-Charakter. Nein, ich habe keinen.

Eins ist mir jedoch aufgefallen: was all diese Geräte können kann man in irgendeiner Weise natürlich auch anders hinbekommen. Klar, das Ergebnis ist ein Anderes und das heißt nicht, das eine Stickmaschine oder ein Plotter für mich nicht mehr in Frage kommen (...jaha...ich würde mich da sogar sehr freuen xD) aber ich finde immer mehr andere Lösungen.
Mir ist natürlich völlig klar, dass ich das Rad nicht neu erfunden habe oder so. Nein, trotzdem macht es mir einfach Spaß und ich möchte euch mein Ergebnis des "Malens mit der Nähmaschine" präsentieren.




Es ist eigentlich so einfach und gleichzeitig so wirkungsvoll und macht so Spaß. Das Täschchen ist eigentlich mehr zufällig entstanden: Ich hatte ein Stück Reststoff und zufällig ein passendes, kontrastfarbenes Garn in der Maschine so hab ich einfach den Transporteur versenkt und drauf losgenäht...als Mädchen selbstverständlich mit einem Herz...ich meine was denn sonst!? ;) dann noch mit hin- und herziehen den Schriftzug drauf"gezaubert" und schon wars fertig. Für die Nichtnäher unter uns: Den Transporteur versenken bedeutet, dass die Maschine den Stoff nicht automatisch weiter transportiert, sondern, dass das die Näherin oder der Näher von nun an selbst macht und damit eben Schriftzüge etc. viiel besser möglich sind. Die Möglichkeit des Versenkens haben jedoch nicht alle Nähmaschinen...meine erste hatte es beispielsweise auch nicht.

Das türkisfarbene Stück Stoff lag dann da erstmal...und schließlich wurde es zu einem Kosmetiktäschchen...wer hätte das gedacht? ;) Ihr kennt ja meine Vorliebe für Kosmetiktäschchen bereits...und ich kann einfach immer noch nicht genug bekommen. Bei diesem hier ist mir aber noch was aufgefallen: Der Außenstoff war der Rest eines gekauften Kissens, das gekürzt werden musste und da ist dann das übrig geblieben. Und zum Thema Reißverschluss: wenn man in den Fachhandel geht, kann man ziemlich schnell relativ viel Geld dafür ausgeben, und Endlosreißverschlüsse sind ja auch nicht jedermanns Sache, aber wenn man gerade am Anfang des Nähens ist und erstmal alles ausprobieren möchte, gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, die einem für wenig Geld eine gute Möglichkeit bieten um mal in dieses Gebiet reinzuschnuppern. Klar, wer schon länger näht für den ist das nichts, aber trotzdem ;)
Es gibt verschiedene Angebote, hier im Onlineshop von Lidl Sets mit Reißverschlüssen und auch anderen Verschlussmöglichkeiten, wie Magnetversclüsse oder Druckknöpfe oder hier bei Stoffe.de beispielsweise kann man ein praktisches Einsteigernähset finden, hier ist dann gleich alles auf einmal in einer Box sortiert, ein Maßband, Stecknadeln und der geliebte Nahttrenner unter anderem.

Ihr seht also, eine solches Kosmetiktäschchen kann auch lauter Materialen hergestellt werden, die man gar nicht groß und ungewöhnlich beschaffen muss. Und sogar ohne Stickmaschine. Und ohne Plotter.


Alles Liebe,
*Laura*


Kommentare:

  1. huhu, das ist sehr schick geworden. sowas wollte ich auch mal ausprobieren. hast du dafür ein normales füßchen verwendet oder so ein quiltfüßchen, wo man besser sehen kann, wo man näht?
    liebe grüße,
    jule*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Jule!
      Ja, genau. Ich habe ein Quiltfüßchen genommen, damit geht das super einfach :)
      Alles Liebe,
      Laura

      Löschen
  2. Hey Laura,
    das Täschchen ist richtig hübsch geworden *-*
    Ich glaube das muss ich auch mal ausprobieren :)
    Liebste Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anna,
      vielen Dank! Ja probiere es unbedingt mal, das macht echt Spaß! ;)
      Alles Liebe,
      Laura

      Löschen
  3. Oh Laura, das ist so hübsch!

    Und gerade die etwas verwackelt aussehende Schrift macht das ganze so originell und wundervoll!

    Ich bin begeistert.

    Sei herzlich gegrüßt (:

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebste Estii,
      ja ich finde auch das hat was ;)
      Lieben Dank dir <3
      Alles Liebe,
      Laura

      Löschen
  4. Liebe Laura,
    Ich träume ja auch noch von einer Stickmaschine. :D aber nähmalen das hab ich auch schon mal versucht. Allerdings musste ich dazu auch das Füßchen abmachen. Aber wenn man noch einen Stickramen zur Hilfe nimmt und der Stoff gespannt ist, ist es glaube ich noch ein bisschen leichter zu führen. Aber das sieht echt toll aus!! :)
    Liebe Grüße Maira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Maira,
      tja den Teil habe ich wohl vergessen zu erwähnen...ich habe natürlich auch ein extra Füßchen dazu genommen und den Stoff eingespannt...danke fürs Aufmerksam machen :*
      Dankeschön und ganz liebe Grüße,
      Laura

      Löschen
  5. Total schön! Und danke für das nochmal erklären was das Versenken bedeutet ;)
    Sieht absolut klasse aus!
    Ganz liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sandra,
      herzlichen Dank.
      Gerne, dann wissen alle worums geht ;)
      Alles Liebe,
      Laura

      Löschen
  6. Liebe Laura,
    auch ich träume ja von einer Stickmaschine und von einer Coverlock und einer gescheiten Nähmaschine und.... ich glaube meinr Wunschliste wird da nie endenXD Das Täschchen ist richtig toll!!*_* schade dass ich sowas mit meiner nähma nicht machen kann...
    LG Elli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elli,
      was meinst du wie es mit meiner Wunschliste aussieht...;))
      Vielen lieben Dank!
      Alles Liebe,
      Laura

      Löschen
  7. Liebe Laura, das ist viel schöner, als mit einer Stickmaschine! Supertoller Post und toll erklärt :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Annika,
      Danke dir du liebe!
      Liebste Grüße,
      Laura

      Löschen

Danke für eure Worte, ich freu mich über jeden Kommentar!
*Laura*